Projekte


Hier präsentiere ich eine Auswahl von Projekten, die ich bereits für eigene Zwecke realisiert habe.

Sirenensteuerung mit Siemens Logo

Vor einigen Jahren konnte ich in meiner Sammlung eine alte Sirene aufnehmen, welche zur Alarmierung der Bevölkerung diente. Um ihr wieder Leben einzuhauchen benötigte sie eine Ansteuerung für Signale. Da ich mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit Arduino befasst hatte, musste dies mit einer Siemens Logo gesteuert werden. Um die große Last des Motors zu steuern benötigte ich ausserdem ein großes Schütz, was im Schaltkasten auch platz findet. Für die Bedienung der Anlage habe ich robuste Taster von Möller verwendet, somit wird in der Gesamtheit eine Schutzklasse IP54. Zusätzlich kann ein Feuermelder angeschlossen werden, der Feueralarm auslösen kann. Insgesamt kann man Feueralarm, Warnung der Bevölkerung und Entwarnung auslösen. Bevor allerdings die Sirene ertönt muss das ausgewählte Signal quittiert werden. Eine Bedienung per Handtaktung ist auch möglich.

LED-Matrix

Für eine Parkplatz-Beschilderung habe ich dieses fernsteuerbares Schild mit dem Massen 67*35cm. Benutzt werden dafür einfarbige P10 LED Module angesteuert mit einem Arduino Uno. Zusätzlich habe ich eine App programmiert, um mit dem Schild zu interagieren. Ausserdem gibt es einen Vorwarner mit einer 10W LED.

Nebenuhrsteuerung mit Arduino Pro Mini

Vor einigen Jahren hat man in großen Gebäuden/Fabriken eine zentrale Uhr installiert, die viele Uhren (sogenannte Nebenuhren) ansteuert. Es werden zur Ansteuerung polwechselnde Gleichstromimpulse verwendet. Mit jedem Minutenpuls ändert sich die polarität. Gelöst habe ich das Problem mit der Ansteuerung mit einem kleinen Microcontroller Arduino Pro Mini. Dieser empfängt das DCF77-Funksignal, wertet es aus und stellt die Nebenuhren danach. Der Polwechsel wird durch eine Halbbrücke (L293) durchgeführt. Der Vorteil davon ist die sehr kleine Baugröße und der hohe Schaltstrom. Ein neuer Prototyp für die Hutschienenmontage ist in Planung.

LED-Leisten mit Arduino Nano

Für eine mobile Beleuchtung mit verschiedenen Farben und einen starken Weisslicht habe ich folgendes gebaut. In einer Plexiglasröhre befindet sich eine Aluleiste mit aufgeklebten LED-Stripes. Am Ende jeder Röhre ist auf der einen Seite eine Kabelverschraubung, auf der anderen eine Kupplung. So können belibig viele Leisten hintereinander gesteckt werden und sind dabei im gesteckten Zustand IP54. Ein Mosfet steuert die weissen LEDs. Die Leiste mit den RGB-LEDs ist ein Sonderfall. Im Gehäuse jeder LED ist ein Chip, der vom Arduino angesteuert wird (Stichwort Neopixel). Das ganze ist mit einer Handelsüblichen Infrarot-Fernbedienung zu steuern. Die Steuerung ist verbaut in einem wasserdichten Metallgehäuse und kann mit 5-24VDC versorgt werden. Wahlweise kann z.B. ein 12V Akku oder auch ein Steckernetzteil genutzt werden.